Release Date v 0.2

 von Michael Benda Den geplanten Veröffentlichungstermin zu verschieben ist in der Spieleindustrie ja Gang und Gebe. Während viele Spielemacher den Entwicklungsstand ihres Spiels allerdings geheim halten und die Gründe für die Verzögerung verschweigen (wahrscheinlich aus gutem Grund – das erhöht die Spannung, Erwartung und Spekulationen), wollen wir euch in die Entwicklung von Schein miteinbeziehen. Wir wollen euch unseren Fortschritt zeigen, wollen dass ihr die Neuentwicklungen, Veränderungen und Verbesserungen miterlebt, und…

von Michael Benda

Den geplanten Veröffentlichungstermin zu verschieben ist in der Spieleindustrie ja Gang und Gebe. Während viele Spielemacher den Entwicklungsstand ihres Spiels allerdings geheim halten und die Gründe für die Verzögerung verschweigen (wahrscheinlich aus gutem Grund – das erhöht die Spannung, Erwartung und Spekulationen), wollen wir euch in die Entwicklung von Schein miteinbeziehen. Wir wollen euch unseren Fortschritt zeigen, wollen dass ihr die Neuentwicklungen, Veränderungen und Verbesserungen miterlebt, und wir wollen euer Feedback dazu.

In den letzten Monaten haben wir mehr positive und konstruktive Kritik erhalten, als wir uns zu wünschen wagten. Aus diesem Grund finden wir, dass ihr dafür von uns ebenso viel Feedback verdient habt. Woran arbeiten wir, was sind unsere Pläne, was wird sich ändern und warum zum Teufel verschiebt sich der Release-Termin?

release delay
Hier sind also die Fakten – wir verschieben den Veröffentlichungstermin von Schein von Q1 auf Q2. Der Hauptgrund dafür ist, dass wir ein qualitativ hochwertiges Produkt abliefern wollen. Wir besitzen die Fähigkeiten diesbezüglich mit den “großen Indie-Entwicklern“ zu konkurrieren, und wir werden alles Notwendige tun, um ein Spiel zu entwickeln, das dieses Level erreicht.
Gerade rechtzeitig für die Neujahrsvorsätze, hat sich unser Team auf einige Änderungen geeinigt, die nun an Schein vorgenommen werden. Diese betreffen hauptsächlich drei Teile des Spiels:

  1. Neuer graphischer Stil. Wie bereits im vorigen Blogeintrag berichtet wurde, werden Stimmung und Visuals „erwachsener“. Jetzt, nachdem der Entwurfsprozess vorbei ist, muss sehr viel an unseren Modellen, Texturen und Graphiken gearbeitet werden.
    Außerdem haben wir einen großen Haufen an Kommentaren zu unserem Protagonisten erhalten. Nachdem wir die Vor- und Nachteile abgewogen haben, haben wir eingesehen, dass sein aktuelles Aussehen nicht in die neue Welt passt und auch er verändert werden soll. So befinden wir uns also erneut mitten in der Phase einer großen Verbesserung.
  2. Schein Engine. Unser eigenes Basis-Programm zu entwickeln hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Unabhängigkeit und Flexibilität gehören zu ersteren. Zweitere beinhalten aber beispielsweise, dass wir für alle Fehler und Bugs selbst verantwortlich sind.
    Die Veröffentlichung unserer Dev-Demo, hat uns nicht nur zu unserem Spiel, sondern auch zu unserer Engine viel Feedback eingebracht. Daher arbeiten wir zur Zeit mit Hochdruck daran, dass das Programm auf möglichst vielen PC-Konfigurationen fehlerlos läuft.
  3. Die Story. Nachdem wir einige Anfragen über die Hintergrundgeschichte von Schein bekommen haben, haben wir unsere Bemühungen verdoppelt, um noch mehr Information in die Endversion des Spiels zu packen. Im Spielverlauf können verlorene Gegenstände gefunden werden, welche längst vergessene Geschichten erzählen.

Dies sind die Gründe, die uns dazu bringen mehr Aufwand in dieses Spiel zu stecken, als ursprünglich geplant war. Wir wollen eure Erwartungen nicht nur erfüllen, sondern wir wollen sie übertreffen – daher planen wir unseren Release nun im Q2 2013.