Times for Speeches

 von Michael Benda Wie Tiare im letzten Beitrag geschrieben hat, waren die letzten Tage gesät mit Präsentationen und Vorträgen. Die Aktion startete am Freitag am Tag der Offenen Tür der Fachhochschule Technikum Wien und feierte gestern, mit Philipps technischem Talk auf der Microsoft Bildungskonferenz, einen krönenden Abschluss. Aber fangen wir doch am Anfang an – beim Flug nach Wien, bei dem wir über die Bemühungen unserer Fluglinie entzückt waren, die…

von Michael Benda

Wie Tiare im letzten Beitrag geschrieben hat, waren die letzten Tage gesät mit Präsentationen und Vorträgen. Die Aktion startete am Freitag am Tag der Offenen Tür der Fachhochschule Technikum Wien und feierte gestern, mit Philipps technischem Talk auf der Microsoft Bildungskonferenz, einen krönenden Abschluss.
Aber fangen wir doch am Anfang an – beim Flug nach Wien, bei dem wir über die Bemühungen unserer Fluglinie entzückt waren, die Gäste auf Weihnachten einzustimmen.

Air Berlin
Am nächsten Morgen belagerte Schein das Technikum. Dies ist der Ort, an dem die Entwicklung von Schein begonnen hat – die Fachhochschule Technikum Wien. Wir nutzten den Tag der offenen Tür, bei dem interessierte Studenten frei im Gebäude herumstreunen dürfen, und besetzten das Game Lab.

FH Open Days
Den Tag verbrachten wir damit, die Besucher über den Verlauf unserer Karriere, die in diesen Hallen begonnen hatte, zu informieren und ihnen einen Einblick in die Welt von Schein zu gewähren.

FH Open Days
Zugegebenermaßen – einen ganzen Tag zu stehen und zu reden kann richtig ermüdend sein, also genossen wir das darauf folgende Wochenende in Ruhe. Trotzdem waren für die kommende Woche einige Vorbereitungen zu treffen, und so fanden wir uns bald in einem wiener Café wieder um an den weiteren Präsentationen zu feilen.

Viennese Cafe
Der Dienstag war angebrochen und damit auch die Microsoft Bildungskonferenz in Wien, wo wir als Hauptredner eingeladen waren. Stolz wie wir uns fühlten, konnte nicht einmal der Schneesturm, der uns auf dem Weg zu überwältigen drohte, unsere Motivation mindern.

Winter in Vienna
Anthony Salcito – Vizepräsident der Abteilung für Education bei Microsoft – gab eine visionäre Rede über die Transformation der Ausbildung aufgrund technischer Fortschritte. Der Vortrag wurde in einem großen Konferenzsaal voller Lehrer und Professoren gehalten, die von allen möglichen österreichischen Schulen und Universitäten gekommen waren…

Education & Innovation Conference
… Und ich bin froh (mit einem Hauch von Befriedigung), dass, obwohl sie es ungern zeigen, Lehrer doch auch Menschen sind. :)

Education & Innovation Conference
Im Anschluss fand unsere Keynote-Präsentation statt. Leider hatte während des Sprechens keiner von uns eine Hand frei um Bilder zu machen, daher versuche ich das Fehlen der Aufnahmen mit diesem Bild von meinem Frühstück zu kompensieren:

Education & Innovation Conference
Am Abend folgte dann noch eine Veranstaltung, die den Tag perfekt abrundete: Der Vienna Game Dev Stammtisch im Café Stein. Neue Gesichter und alte Kopfe begleitet von ein oder zwei Schlücken österreichischen Bieres.

Game-Dev-Cafe
Der nächste Tag brachte einen strahlend blauen Himmel, großartige Konferenz-Buffets und Philipps Präsentation über die Verwendung von Spiele-Programmierung als Einstiegspunkt für Programmieranfänger. Dabei ging er auf die Vorteile ein, welche die Windows Phone Entwicklung mit sich bringt (die tatsächlich viel einfacher zu bewältigen zu sein scheint, als für Android oder gar iOS ).
Dies waren also unsere Eindrücke dieser Konferenz teilgenomme, an der wir zum ersten Mal nicht als Teil des Publikums, sondern als Teil des Programms teilgenommen haben, was eine wirklich tolle Sache ist. Vielen Dank all jenen bei Microsoft, die das möglich gemacht haben und Prost an alle unsere Fans, die uns immer vorwärts drängen und in neue Höhen steigen lassen.

Education & Innovation Conference